Höchster Genossen stimmen sich auf OB-Wahlkampf ein

Veröffentlicht am 19.02.2012 in Ortsvereine
 

Auf der Jahreshauptversammlung der Höchster SPD wurden Michael Dehl als Vorsitzender und die Ortsbeirätin Petra Scharf als stellvertretende Vorsitzende wiedergewählt. Zudem sprachen sich die Höchster Genossen für den Erhalt der Ausbildungsplätze für Ergotherapie und Massage am Klinikum Höchst und für den Verbleib der Nassauischen Heimstätte in Hessischer Landeshand aus. Abschließend wurden noch verschiedene Aktionen zur Unterstützung des Oberbürgermeisterkandidaten, Peter Feldmann, beschlossen.

Auf der Versammlung wurde Heinz Buchholz (77) mit der Ehrenurkunde der SPD und der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet. Seit 1974 war er für die Finanzen des Ortsvereins zuständig. Auch wenn Heinz Buchholz die Kasse nun in die Hände seines vorherigen Stellvertreters Dieter Schmitt übergeben hat, wurde er vom alten und neuen Vorsitzenden Michael Dehl nicht in den Ruhestand entlassen. Im Gegenteil: Buchholz wird sich als Beisitzer und Seniorenbeauftragter der Höchster SPD sowie Mitglied der AG 60plus weiterhin für die Sache der Sozialdemokratie engagieren.

Als Schriftführerin wurde die Diplom-Fachwirtin Sabine Janzen wiedergewählt. Bernd Pelleringhoff (Studienrat i.R.) bleibt ihr Stellvertreter. Wieder als Beisitzer treten Claudia Knapp und Werner Nold an. Neu in den Vorstand gewählt wurden die Juristin Vasiliki Kourkoulioti und der Sportwissenschaftler und Physiotherapeut Ioannis Karassavidis.

Aufgrund stark gestiegener beruflicher Belastung, ihrer Arbeit als AWO-Vorsitzende von Höchst-Unterliederbach sowie ihrer Tätigkeit als Stadtbezirksvorsteherin kandidierte Barbara Strohmayer nicht wieder für den Vorstand. Ebensolches tat der Peter Willms, um seinen Vaterpflichten besser nachkommen zu können.

In seinem Rechenschaftsbericht konnte Dehl stolz auf zahlreiche Aktivitäten der Höchster Genossen zurückblicken. Als Beispiele für die vielfältigen Aktivitäten führte er die 19 Vorstandsitzungen im Jahr 2011, die Themenabende sowie die an jedem Samstag zur Marktzeit stattfindenden politischen Frühstücke an. Abgerundet wurden diese Aktivitäten durch Teilnahme an externen Veranstaltungen, Mitarbeit in anderen Organisationen und Vereinen sowie Kooperation mit Mandatsträgern aus Ortsbeirat und Stadtparlament. Ein besonderer Erfolg war im letzten Jahr die Wahl von Petra Scharf in den Ortsbeirat, wo sie nun direkt die Höchster Interessen vertreten kann. Hier hat Scharf schon zahlreiche Anträge eingebracht.

Die Konstanz der Arbeit zeigt Erfolge: So ist eine weiter wachsende Besucherzahl beim politischen Frühstück zu sehen. Innerhalb der 2 Stunden sind teils mehr als 30 Personen im Höchster SPD-Laden anwesend. Unter den Besuchern finden sich immer mehr Bürgerinnen und Bürger, die ihre Anregungen, Verbesserungsvorschläge und Ideen zu Höchster Themen vorstellen und mit den anwesenden Mandatsträgern diskutieren. Der Erfolg zeigt sich auch darin, dass der Vorstand bei Aktionen von den Mitgliedern tatkräftig unterstützt wird.

Dehl gab auch einen Ausblick auf die Arbeitsschwerpunkte im Jahr 2012. Bis zum Tag der OB-Wahl am 11. März sind vielfältige Wahlkampfaktivitäten zur Unterstützung von Peter Feldmann geplant. So sollen zusätzlich zum politischen Frühstück in den kommenden Wochen Infostände in Höchst
aufgebaut werden. Für den April ist wieder die traditionelle Ortsvereinsklausur geplant. Neben verschiedenen Themenabenden wird die Reihe „Mit offenen Augen durch Höchst“ fortgeführt. Die Öffentlichkeitsarbeit soll noch weiter ausgebaut und die Diskussion und Kommunikation mit den Höchster Bürgerinnen und Bürger wird auch nicht zu kurz kommen. Außerdem ist der Aufbau einer Partnerschaft mit der Dornbirner SPÖ (Österreich) geplant.

Die Jahreshauptversammlung der Höchster SPD wurde vom Vorsitzenden der SPD Fraktion im Ortsbeirat, Hubert Schmitt, souverän geleitet, so dass trotz vieler Wahlen und intensiven Diskussionen die Versammlung zügig vorankam und nach 3 Stunden geschlossen werden konnte. Die Mehrzahl der Teilnehmer ließ anschließend im Restaurant „Zum Bären“ den Abend gemütlich ausklingen.

 

Wir auf Facebook

 

Unser Ortsverein!

Jeden Samstag findet von 11 bis 13 Uhr das traditionelle politische Frühstück der SPD statt. Oft sind Mitglieder des Ortsbeirates anwesend. Besuchen auch Sie uns!

Kalender

Mitmachen!

SPD_MITGLIED

Image Film Frankfurt Höchst

Broschüre Westliche Stadtteile

Counter

Besucher:684923
Heute:2
Online:1